Eltern Kind-Café 1x im Monat

Einfach vorbeikommen und im Café andere Eltern und Kinder treffen, Unterstützung und Wissen tanken.

 

Im ElternKind-Café willkommen sind Mütter- und Väter mit Kinder von 0 – 5 Jahren. Hier können Sie Fragen über Erziehung, Familienalltag, Betreuung, Schule und mehr stellen und Antworten mit praktischen Tipps von Fachleuten der ElternLehre erhalten. Darüber hinaus können Sie Café/Tee trinken und sich mit anderen Eltern austauschen. Für die Kinder steht in dieser Zeit ein Spiel- und Bastelangebot bereit. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

 

Einmal pro Monat sind wir für Sie da; wie bisher im Coop Einkaufszentrum Bern Wankdorf, Coop Restaurant Bern Bethlehem, Coop Restaurant Schönbühl, Coop Restaurant Langnau und NEU im Coop Restaurant Belp und Coop Restaurant Burgdorf. Kommen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

http://elternlehre.ch/offene-treffen-elternfragen-2/

Download
ElternKind Café in Burgdorf 1x im Monat immer Mittwochs 15:00 - 17:00 Uhr
16.Oktober 2019
13.November 2019
11.Dezember 2019
daten-el-ekc-2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 441.8 KB

...im Oktober

Erziehung ist Beziehung

Durch Beziehung klare und liebevolle Führung übernehmen

Auf den Alltag und Kräftehaushalt der Erwachsenen sowie das Wohlbefinden und Entwicklung der Kinder, hat die gelebte Art und Weise dieser Beziehung einen direkten Einfluss.

Wie Kommunikation Ihre Kinder einladen kann, sich Ihnen als Betreuer/innen offen und ehrlich zu zeigen. Wie Dialoge zwischen Betreuer/innen und Kindern gemeinsame konstruktive Lösungen bringen. Wie dadurch ein Alltag mit Kindern freudvoller, entspannter und erfüllender werden kann.

Wie Betreuer/innen die Beziehung in der Tagesfamilie/Kita gestalten können damit diese vertrauensvoll, echt, offen und verbindlich wird und allen Stürmen bis ins Erwachsenenalter standhalten kann.

 

Konflikte und äussere Einflüsse fordern Betreuer/innen immer wieder, die Art und Weise ihrer Führung zu reflektieren und anzupassen. Da viele der heutigen Erwachsenen selbst in einer Gehorsamskultur und mit Moral aufgewachsen sind, haben wir noch kaum Vorbilder die uns eine Führung vorleben die nicht auf Kosten der Beziehung und des Selbstwertgefühls der Kinder geht. In diesem Kurs schauen wir Möglichkeiten an, wie Betreuer/innen durch Beziehung klare und liebevolle Führung übernehmen können und wie dadurch vertrauensvolle, verbindliche und ehrliche Beziehungen wachsen können.

Nutzen/ Ziele:

 

Haltung dieses Führungsstils kennen lernen

Unterschied zwischen Methoden und Haltung in der Erziehung

Praktische Ideen kennenlernen, entwickeln und mitnehmen wie eine Führung durch Beziehung im ganz normalen Alltag umgesetzt werden kann

Klarheit bekommen, was ein guter Kontakt in Beziehungen zu Kindern fördert und was hemmt

 

Zielpublikum:

 

Mitarbeiter/innen von Kitas und Betreuungspersonen in Tagesfamilien

Inhalt:

 

Unterschied zwischen Methode und Erziehungshaltung

Wie lernen und entwickeln sich Kinder

Warum Erziehung nach Gehorsam heute nicht mehr funktioniert

Wie Führung durch Beziehung gelingen kann; in all den alltäglichen Situationen von Hausaufgaben, Zähne putzen, Geschwisterstreit, Aufräumen und so weiter...

Themen wie Grenzen setzen, Verantwortung, Wünsche, Bedürfnisse, Konflikte, Empathie, Nein, eine liebevolle Antwort, Entscheidungen treffen, Streitereien, Gleichwürdigkeit, Lob-Anerkennung, Aufmerksamkeit, Authentizität und Vorbild sein

Das Selbstwertgefühl der Kinder stärken

Wie Betreuer/innen gut bei Kräften und klar bleiben

 

Methodik/ Arbeitsweise:

 

Fachliche Inputs

Praxisbezogene Auseinandersetzung und Bearbeitung der Themen durch Fallbeispiele

Austausch im Plenum und Kleingruppen

Direkter Miteinbezug von Fragen und Alltagssituationen der Teilnehmenden

Beispiele, Fragen und Situationen aus dem Alltag der Teilnehmenden sind willkommen und eine gute Gelegenheit, direkt und praxisnah zu arbeiten.

 

QualiKita:

Diese Weiterbildung unterstützt auch den QualiKita Entwicklungsbereich 2.

Wann: Donnerstag 31. Oktober 2019, 09:15 - 16:45

 

Anmeldung unter:

https://www.kibesuisse.ch/weiterbildung/das-kind-im-zentrum/erziehung-ist-beziehung/

 

Kursort:

Berufsbildner AG, Zähringerstrasse 19, Bern


...im November

Kleine Füsse in guten Händen

                      NUR NOCH 1 PLATZ FREI!!

Download
Montag 18. & 25. November 2019 Workshop in Koppigen, jeweils 19.00-21.00 Uhr
Was kann ich tun, wenn mein Kind Kopfschmerzen klagt, wie kann ich einem Säugling helfen, der unter Blähungen leidet und was sind Möglichkeiten bei Schlafproblemen? Dies die drei Hauptthemen des neuen Workshop. Nebst einem Theorieteil, in welchem wir die verschiedenen Beschwerdenbilder erarbeiten, über das Funktionieren der Reflexzonen und die Schmerzwahrnehmung mehr erfahren, wird in diesem Workshop auch sehr viel praktisch gearbeitet.
"Kleine Füsse in guten Händen":
Die Teilnehmenden lernen einfache Griffe und  Reflexzonen an Kinderfüssen, die zu häufigen Beschwerden im Säuglings- und Kindesalter passen.

Die Teilnehmenden lernen einfache Griffe und  Reflexzonen an Kinderfüssen, die zu häufigen Beschwerden im Säuglings- und Kindesalter passen. Die vermittelten Inhalte sind nur für den Hausgebrauch anzuwenden. Schwer erkrankte Kinder gehören in die Hände von Fachärzten.
Ausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.3 KB

Anmeldung bis am 30. September 2019 an:

 034 413 04 58 oder admin.tevkoppigen@bluewin.ch


Trotz allem und erst recht...

Download
Traumabelastete Kinder erkennen, verstehen, unterstützen, stärken
Psychosozial- und traumabelastete Kinder werden in ihrer Not und ihren Überlebensstrategien oft nicht verstanden. Es sind nicht nur persönliche Eigenschaften, sondern auch Bezugspersonen im sozialen Umfeld, welche dazu beitragen können, dass Kinder kritische Ereignisse und belastende Lebensbedingungen konstruktiv bewältigen können. Dafür steht der Begriff "Resilienz".
In der Weiterbildung werden Möglichkeiten vorgestellt, wie Schwierigkeiten verstanden und Entwicklungen belasteter Kinder positiv beeinflusst werden können.
Nutzen/ Ziele:
Sie eignen sich Wissen an zu den Auswirkungen von traumatischem Stress bei Kindern
Sie setzen sich mit hilfreichen Haltungen in der Beziehungsgestaltung auseinander
Sie lernen Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen kennen
Sie erhalten Impulse zur Förderung von Widerstandskraft/Resilienz im (Familien)-Alltag
Kurs 11.19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.6 KB

Wann:

Montag 18. November 2019 09.15-16.45 Uhr

 

Anmeldung unter:

https://www.kibesuisse.ch/weiterbildung/das-kind-im-zentrum/trotz-allem-und-erst-recht/

 

Kursort:

Berufsbildner AG, Zähringerstrasse 19, Bern


Mobbing ist kein Kinderspiel...

 

 

… und darf auf keinen Fall verharmlost werden!

 

 

Was von aussen harmlos aussieht, ist für die Mobbingbetroffenen der reinste Alptraum: oftmals sind schulischer Leistungsabfall, psychosomatische Beschwerden, Schlafstörungen, sozialer Rückzug, Depressionen bis hin zu Selbstmordgedanken die Folgen.

 

Heute ist Mobbing in Schulen weit verbreitet und unterscheidet sich deutlich von kurzzeitigen Konflikten und Streitereien.

 

Die Eltern erfahren in diesem Referat, worin sich Mobbing von anderen Konflikten unterscheidet, was Cybermobbing ist und wie sie ihren Kindern konkret helfen können.

 

Zielgruppe
Eltern von Kindern in der Primar- und Oberstufenschule, Interessierte

Datum / Zeit
19. November 2019, 19.30 Uhr

Kosten
Kollekte

Kursort
Aula der Sekundarschule Zollbrück, Lauperswilstrasse 1, 3436 Zollbrück

Leitung
Christelle Schläpfer

Anmeldung
anmeldung@f-gs.ch
(Platzzahl beschränkt)

Anmeldeschluss
15. November 2019


Weiterbildungskatalog 2019

Anmeldung und Informationen unter:

www.kibesuisse.ch/weiterbildung


Informationen über aus- und Weiterbildung

 Es werden auch Weiterbildungen, Infoanlässe, Workshops, Vorträge etc. von externen Anbietern im Zusammenhang mit Kinderbetreuung von uns anerkannt und gelten als besuchte Weiterbildung.

Spesenformular mit den Aus- und Weiterbildung Kursen zusammen mit Bestätigung der Kursleitung  / Referent  bis spätestens  zum 19.Dezember 2019 einsenden an:

TEV Koppigen, Alchenstorfstrasse 4, 3425 Koppigen

Es werden auch Weiterbildungen, Workshop, Vortäge, Infoanlässe externer Anbieter in Bezug auf Kinderbetreuung anerkannt.

Download
Spesenformular
Spesenformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 506.2 KB